30 Jahre Red Bull Dolomitenmann – Das erwartet uns 2017

inserat_ob_titel_01.indd

30 Jahre Red Bull Dolomitenmann – Ein Event schreibt Geschichte

Knapp 520 Athleten aus der ganzen Welt treffen sich auch in diesem Jahr wieder um sich bei einem der außergewöhnlichsten Teambewerbe der Welt mit den „Härtesten unter der Sonne“ zu messen. Der Red Bull Dolomitenmann verlangt seinen Teilnehmern dabei alles ab und treibt die Athleten in den Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Mountainbike und Kajak zu absoluten Höchstleistungen. Im vergangenen Jahr konnte sich nach 10 Jahren wieder einmal das Team „Red Bull“ den Sieg mit einer Zeit von 4:07:25 Stunden erkämpfen. Toni Palzer, Paul Guschlbauer, Alban Lakata und Harald Hudetz trotzten den Naturgewalten der Dolomiten und der Konkurrenz und holten sich in einem packenden Finish den Titel vor „Pure Encapsulations“ und „Kleine Zeitung Panaceo Martini Sportswear“. Auch heuer ist wieder mit einem starken Feld zu rechnen. Gerade bei der 30. Ausgabe des Red Bull Dolomitenmann erwarten Werner Grissmann und sein Team einen spannenden Staffelbewerb der Extraklasse.

Zu den Schlüsselstellen des Red Bull Dolomitenmann zählen natürlich auch in diesem Jahr der Goggsteig, über den sich die Bergläufer in Richtung Kühbodeltörl quälen, die Moosalm, auf der die Paragleiter spektakuläre Zwischenlandungen einlegen bevor sie bei ihrer Ziellandung im Dolomitenstadion an die Mountainbiker übergeben. Der beinharte Aufstieg der Mountainbiker bis zur Gamperlhütte, ehe sie sich über die ehemalige Weltcupabfahrtsstrecke H2000 mit 26% Durchschnittsgefälle den Kajakern nähern, die die letzte Etappe zu meistern haben, bis sie im Ziel am Lienzer Hauptplatz eintreffen.

Werner Grissmann blickt zum 30. Jubiläum zurück auf die erste Ausgabe des Red Bull Dolomitenmann: „Viele Starter haben den Wettbewerb total unterschätzt. 54 Teams sind gestartet und 25 kamen ins Ziel. Die Ausrüstung war noch ganz anders. Die Paragleitschirme waren nur Fetzen und es gab keine Mountainbikes. Da kam es vor, dass die Räder einfach gebrochen sind. Heute arbeiten alle Athleten mit dem besten Equipment und versuchen sich durch die Technik einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen. Doch eines bleibt immer, die Dolomiten sind der härteste Gegner – auch 2017.“

 

 

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google +
  • LinkedIN
Share
Getagged in

Ergebnisse / Results 2018

Unter dem nachfolgenden Link findest du alle Ergebnisse vom 31. Red Bull Dolomitenmann.

Use the link below to get all the results of the 31st Red Bull Dolomitenmann.

PENTEK TIMING – Results Red Bull Dolomitenmann